Gemeinsam für Steinbach.

    Wiedereröffnungsfeier

    Burggrabenklamm und Landungssteg

    Weg in die Burggrabenklamm; Foto: G. Lipotanovic
    Weg in die Burggrabenklamm; Foto: G. Lipotanovic

    Das Naturdenkmal Burggrabenklamm wurde nach dreijähriger Planungs- und Bauzeit im Mai mit rund 300 Gästen und zahlreicher Prominenz aus Politik und Wirtschaft feierlich wiedereröffnet. Durch die Zusammenarbeit aller beteiligten Gemeinden, der Länder OÖ und Salzburg, der Tourismusverbände sowie der Bundesforste konnte dieses tolle Projekt realisiert werden. Das Highlight dieses einzigartigen Wanderweges ist eine metallene Hängebrücke über den rauschenden Wildbach. Der Zugang zur Klamm erfolgt über ein Drehkreuz (Eintritt EUR 1,-). Wie in einer unserer letzten Ausgaben berichtet, werden mit den Einnahmen die laufenden Wartungs- und Überprüfungsarbeiten finanziert.


    Der Waldwanderweg von der Ferrary-Kapelle bis zum Eingang der Klamm wurde neu gestaltet. In Kooperation mit der Attersee Schifffahrt ist es auch gelungen, die Schiffsanlegestelle Burggrabenklamm zu revitalisieren. Die beiden Rundkurse SÜD (der „Villenkurs“ und der „Klein-Venedig-Kurs“) halten jeweils bei der Klamm. Wanderer und Besucher der Klamm können somit von allen Atterseegemeinden aus ihre Tour bequem mit einem öffentlichen Verkehrsmittel unternehmen.



    Kommentar schreiben

    Kommentare: 0