Gemeinsam für Steinbach.

So

24

Apr

2016

Ergebnisse der Bundespräsidentenwahl (1. Wahlgang)


Mo

18

Apr

2016

ÖVP Dorfblatt im Frühling

ÖVP Dorfblatt
Frühlingsausgabe 2016
2016_01 350 Stück Farbe ÖVP Steinbach.
Adobe Acrobat Dokument 8.1 MB

So

27

Sep

2015

Ergebnisse der Landtags-, Gemeinderats-, Bürgermeisterwahl 2015 in Steinbach am Attersee - Danke für das Große Vertrauen!

Grafik: ORF.at
Grafik: ORF.at
Grafik: ORF.at
Grafik: ORF.at
Grafik: ORF.at
Grafik: ORF.at

0 Kommentare

Do

17

Sep

2015

Unsere Ziele für die kommenden 6 Jahre

Ziele bis 2021
Übersicht der Ziele die wir gemeinsam mit den anderen Fraktionen im Gemeinderat bis 2021 erreichen wollen.
Ziele-Web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 312.0 KB

Do

17

Sep

2015

Rückblick auf 6 erfolgreiche Jahre

ÖVP Dorfblatt
Erfolgsbilanz
2015-09 Rückblick-Wahlzeitung-Web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.1 MB

Fr

07

Aug

2015

Kindergarten und Volksschule

Ausblick auf den Herbst 2015

Kinder spielen bei der Volksschule
Kinder spielen bei der Volksschule

Ab September 2015 wird es nur mehr eine Kindergartengruppe und eine Hortgruppe in Steinbach geben. Dies ist notwendig da für zwei Gruppen zu wenige Kinder  im Kindergarten gemeldet sind.


Durch Stundenreduktion und Umschichtung können alle Mitarbeiterinnen weiter im Kindergarten und Hort arbeiten. So werden die Kinder weiterhin unter anderen von zwei Kindergartenpädagoginnen bestens betreut. Die Nachmittagsbetreuung wird auch im nächsten Schuljahr von Montag bis Freitag jeweils bis 16.30 Uhr möglich sein.


Die Kooperation mit der Krabbelstube in Weyregg wird es weiterhin geben. 


0 Kommentare

Mo

03

Aug

2015

E-Bike-Verleih

6 KTM-E-Bikes für Steinbach; Foto: G. Lipotanovic
6 KTM-E-Bikes für Steinbach; Foto: G. Lipotanovic

Jetzt auch in Steinbach

In Zusammenarbeit von Tourismusverein und Gemeinde sind nun 6 KTM-E-Bikes ständig vor Ort und können während der Öffnungszeiten des Infobüros und des Bürgerservice im Dorfzentrum ausgeliehen werden. Der Service richtet sich an alle Einheimischen, Zweitwohnungsbesitzer und Gäste unseres Ortes. Die Leihgebühr beträgt 19 € pro Tag und die maximale Ausleihedauer ist mit 3 Tagen festgelegt. Weitere Details auf der Gemeindehomepage.


0 Kommentare

Sa

01

Aug

2015

Feuerwehr übt

Sommermonate werden für viele Übungen genützt

Dichter Rauch im Übungsobjekt; Foto: G. Lipotanovic
Dichter Rauch im Übungsobjekt; Foto: G. Lipotanovic

Unsere Feuerwehr veranstaltet in den Sommermonaten verstärkt Übungen zur besseren Ausbildung der Mannschaft. Vor kurzem beispielsweise fand eine Atemschutzübung bei unserem Landtechnik-Fachbetrieb Zopf in Unterfeichten statt.


Dabei wurde eine Garage mit einer Nebelmaschine stark verraucht und zuvor Puppen und Gasflaschen im Raum versteckt. Die Atemschutztrupps hatten die Aufgabe diese Gegenstände zu finden und zu bergen. Der Rauch war so dicht, dass man kaum etwas vor Augen sehen konnte - ganz ähnlich wie bei einem Ernstfall.


Alle Atemschutztrupps konnten die Gegenstände in angemessener Zeit finden und anschließend ins Freie bringen.


0 Kommentare

Sa

01

Aug

2015

Wasserversorgung

Laufende Verbesserungen in Arbeit

UV-Anlage Kienklause
UV-Anlage Kienklause

Die UV-Bestrahlungsanlage im Kiental (gegenüber GH Kienklause) wurde fertiggestellt. Zur Zeit werden verschiedene Arbeiten z.B. neue Entlüftung der Wasserkammern in den Hochbehältern,… durchgeführt. Als nächstes Projekt für eine sichere Wasserversorgung ist eine Sanierung  des  Hochbehälters in Oberfeichten  geplant.  Die Kosten  sind mit 260.000 Euro veranschlagt, wo ein Teil in die Umlegung der Wasserleitung zum Hochbehälter fließt.


0 Kommentare

Sa

01

Aug

2015

Pfarrhof gut genützt

Gemeinsam "gartln"

Die Hochbeete beim Pfarrhof: Selbstversorgung mit gesundem Gemüse und Treffpunkt für viele Steinbacherinnen und Steinbacher Foto: F. Spalt
Die Hochbeete beim Pfarrhof: Selbstversorgung mit gesundem Gemüse und Treffpunkt für viele Steinbacherinnen und Steinbacher Foto: F. Spalt

Dem einen oder anderen Spaziergänger sind sicherlich die Hochbeete im Pfarrgarten aufgefallen. Das Netzwerk Nachbarschaft Steinbach hat unter der Leitung von Walter Hofstätter die Hochbeete aufgestellt. Ein Hochbeet wird z.B. von den Volksschulkindern gepflegt. Neben dem Erzeugen von frischem Gemüse und Kräutern soll der Pfarrgarten auch ein Ort der Begegnung für Jung und Alt sein. Außerdem haben engagierte Jugendliche Teile des Pfarrhofes in Eigenregie umgestaltet. Er dient nun auch als Treffpunkt für die Jugend.


0 Kommentare

Sa

01

Aug

2015

Weißenbachtal-Radweg

Bad ISchl setzt Radweg fort

Wasserfall im Weissenbachtal; Foto: J. Resch
Wasserfall im Weissenbachtal; Foto: J. Resch

Nachdem wir voriges Jahr über die Fertigstellung des Weißenbach-Radweges auf dem Steinbacher Gemeindegebiet berichten konnten, freuen wir uns jetzt über die Weiterführung des Radwegs über die Kaiserstadt bis zum Wolfgangsee. 


Die Pläne für den Radweg im Weißenbachtal liegen schon längere Zeit vor. Die naturschutzrechtliche Bewilligung ist aktuell ausständig. Eine eventuelle Herausforderung stellt die Kragplatte ab Mitterweißenbach nach Bad Ischl dar: 


„Es wird erhoben, ob bzw. wie lange die Kragplatte, auf der der Radweg führt, noch belastbar ist. Falls aktueller Handlungsbedarf besteht, werden wir dieses Stück vorziehen müssen. Sollte der Radweg noch eine längere Haltbarkeit haben, geht es umgehend im Weißenbachtal weiter, wobei die Trassenführung festgelegt werden konnte. Unsere Einschätzung ist, die Kragplatte sollte eher noch halten“, so Bürgermeister Hannes Heide.


Der Radweg wird nach Informationen aus dem Gemeinderat im nächsten Jahr fertiggestellt werden können. Von Bad Ischl aus führt der Radweg in weiterer Folge an den Wolfgangsee. „Die Route in Richtung Wolfgangsee wird im Sommer bereits befahrbar sein“, kündigt Bürgermeister Heide an. 


Einem uneingeschränkten Radfahrgenuss abseits der Weißenbachtalstraße steht also schon bald nichts mehr im Weg. Für unsere Sommergäste und alle SteinbacherInnen eine tolle Gelegenheit, das Naturjuwel Weißenbachtal zu erkunden und sich in der Kaiserstadt ein gutes Eis schmecken zu lassen.  



0 Kommentare

Sa

01

Aug

2015

Portrait: Moarbachhof

Interview mit der Pferdewirtin des Reit- und Therapiezentrums in Weißenbach

Die beiden neuesten Pferde am Moarbachhof: Lana (li.) und Cupido (re.), Tini Forstinger in der Mitte mit Hofhund Robin und zwei Reitschülerinnen. Foto: B. Bader
Die beiden neuesten Pferde am Moarbachhof: Lana (li.) und Cupido (re.), Tini Forstinger in der Mitte mit Hofhund Robin und zwei Reitschülerinnen. Foto: B. Bader

Tini Forstinger ist seit sechs Jahren die engagierte Pferdewirtin am Reit- und Therapiezentrum Moarbachhof. Mit familiärer Unterstützung ist der Pferdehof ein Reiteridyll, das wöchentlich etwa 100  Reiter von nah und fern anlockt und begeistert.


Mit 26 Jahren bist du hier in Weißenbach eine junge selbstständige Unternehmerin. Wie hat alles begonnen?


Die Pferdebegeisterung liegt bei uns in der Familie. Franz Riedl (der Verpächter) und meine Eltern kennen sich schon lange und die Idee den Moarbachhof zu pachten hat mir gut gefallen. Ich habe meine Ausbildung zur Pferdewirtin in Lambach und später die Reittrainerausbildung an der Militärakademie absolviert. In München habe ich als Bereiterin gearbeitet, kurz bevor ich vor sechs Jahren zum Moarbachhof kam. 


„Reit- und Therapiezentrum“ – wie sieht das mit der Therapie bei euch genau aus?


Meine Schwester ist Physiotherapeutin und gemeinsam betreuen wir unsere Patienten. Die Übungen werden von Barbara erstellt und ich übernehme die Pferdeführung. Die Hippotherapie ist für Menschen mit neurologischen Erkrankungen besonders förderlich: Spastiken, Autismus, Multiple-Sklerose und auch Sehbehinderungen finden sich in den Krankheitsbildern unserer Patienten. 


Die Hauptakteure auf deinem Hof sind die Pferde. Was kannst du über deine Tiere erzählen?


Wir haben hier zehn eigene Pferde und zehn Einsteller. Bei unseren Pferden achten wir besonders auf deren Ausbildung und Charakter. Die Pferde müssen zu uns und unseren Anforderungen passen. Auf unserem Gelände haben sie täglich viel Auslauf und können jede Wetterlage genießen. So können sie besonders für unsere Therapiepatienten immer ihr Bestes geben. Pferde helfen ungemein Emotionen und Blockaden aufzuarbeiten. Auch unsere Hofhunde Robin und Marley treten herzlich mit unseren Reitern in Kontakt. 


Neben der Therapie bietet ihr auch allgemeinen Reitunterricht an. Es ist ständig reger Betrieb bei euch!


Das freut uns auch sehr! Vom Reitanfänger bis zum Springreiter unterrichten wir hier alle Reit- und Pferdefreunde auf jedem Level. Die Schüler kommen aus der Umgebung aber auch als Salzburg und Wien. Etwa 100 Reiter sind wöchentlich bei uns am Hof. Sehr viele Mädchen und Frauen interessieren sich für den Sport. Aber wir haben auch einige Papa’s die begeisterte Reitschüler sind.


Die Reithalle macht euch seit zwei Jahren wetterunabhängig. Hast du noch weitere Pläne, die du in der Zukunft umsetzen möchtest?


Die Halle ist wirklich toll geworden. Für nächstes Jahr ist ein neuer Außenreitplatz geplant. Viele Besucher bezeichnen den Moarbachhof als einen Zufluchtsort – und den werden wir auch weiterhin gut pflegen, damit sich unsere Gäste wohlfühlen. 



0 Kommentare

Sa

01

Aug

2015

Frischer Schwung für unser Steinbach

Nici Eder, Bürgermeisterin von Steinbach am Attersee; Foto: Humer
Nici Eder, Bürgermeisterin von Steinbach am Attersee; Foto: Humer

Gemeinsam an einem Strang ziehen: das bestmögliche Ergebnis für unser Steinbach erreichen

Liebe Steinbacherinnen und Steinbacher, liebe Jugend,


die Wochen vergehen wie im Flug, der Sommer hat inzwischen Einzug gehalten. Die Sonnenstrahlen lassen viele Dinge in einem neuen Licht erstrahlen. Auch ich bin seit 9. April bemüht, Steinbach - unser liebenswertes Dorf - im Glanz erstrahlen zu lassen:


Gemähte Wiesen, geschnittene Hekken und Stauden und Sommerblumen präsentieren sich voller Stolz. Ich darf mich hier persönlich bei vielen fleißigen Händen bedanken, welche mir großzügig, freiwillig und unentgeltlich zur Hilfe kommen. Danke!


Ich kann auch allen berichten, dass es mir sehr große Freude bereitet für unser Steinbach da zu sein. Die positive Stimmung, die sehr faire Zusammenarbeit im Gemeindevorstand, dieses „gemeinsam an einem Strang ziehen“ - ich bin überzeugt, dass wir genau so am kon­struktivsten vorankommen und uns damit gute Ergebnisse für unseren Ort  erarbeiten können.

Einige Hausbesuche habe ich schon hinter mich gebracht - viele habe ich noch vor mir - es ist schön den Menschen zu begegnen, Ideen mitzunehmen und manchmal einfach etwas sehr wertvolles, nämlich Zeit und ein offenes Ohr, schenken zu können.


Ein weiteres großes Anliegen ist es mir Transparenz in die Gemeinde zu bringen. Ich bitte um Verständnis, dass das Protokoll der Gemeinderatssitzung erst nach der Genehmigung veröffentlicht werden kann. Diese und andere wichtige Informationen die Steinbach betreffen, sowie Fotos bei denen man sieht was in Steinbach so alles los ist, werden laufend von uns auf der Gemeindehomepage bereitgestellt: 

www.steinbach-attersee.at


Ich wünsche allen viele sonnige Stunden, wohlverdiente Urlaubstage, erholsame Ferien und unseren Touristikern eine erfolgreiche Sommersaison!


Danke an alle die mich unterstützen, danke auch für Verbesserungsvorschläge - wenn ich weiß wo der Schuh drückt, können wir gemeinsam etwas verändern.


Zusammenhalten - das macht uns Steinbacher aus, und ich stehe dazu mit 100% Leidenschaft und Spaß und Freude - jeden Tag!



Herzlichst Eure
Bürgermeisterin Nici Eder


0 Kommentare

Mo

20

Jul

2015

Waldbrandschutz

Auf Grund der Bestimmungen des Forstgesetzes 1975 wurde eine Verordnung betreffend dem Waldbrandschutz für die Waldgebiete des politischen Bezirks Vöcklabruck und deren Gefährdungsbereiche erlassen. Diese Verordnung wird mit Anschlag an der Amtstafel der Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck kundgemacht und ist somit mit 20.07.2015 in Kraft.


Details auf der Gemeindehomepage unter www.steinbach-attersee.at

0 Kommentare

Sa

18

Jul

2015

Dorffest 2015

Lustiger Sommerabend für Einheimische und unsere Gäste mit guter Stimmung

Wunderschöner Sommerabend lockte viele Einheimische und Gäste ins Dorfzentrum; Foto: G. Lipotanovic
Wunderschöner Sommerabend lockte viele Einheimische und Gäste ins Dorfzentrum; Foto: G. Lipotanovic

Der Abend des 18. Juli 2015 war warm und schön: ideales Wetter für unser alljähriges Dorffest. Bei gekühlten Getränken, Bratwürstel und vielen bäuerlichen Schmankerln wurde bis in die späten Abendstunden gefeiert. Die Trachtenmusikkapelle der D‘Schobastoana sorgte mit ihrem abendfüllenden Programm für hervorragende Stimmung und damit für ein zufriedenes Publikum.


Auch ein kurzer Platzregen tat dem großen Fest keinen Abbruch. Als gegen 22 Uhr ein kurzes Gewitter vorüberzog, flüchteten die zahlreichen noch verbliebenen Gäste kurzerhand in Richtung überdachter Sportvereins-Bar. Zum ersten Mal war auch die Steinbacher Wirtschaft mit der Jelly-Shot-Bar am Dorffest vertreten. Unter dem Dach der „Steinbacher Wirtschaft“ wird über Parteigrenzen hinweg gemeinsam und parteifrei für mehr Regionalität bei der Kaufentscheidung geworben. Daraus ist auch der erst vor kurzem erschienene Steinbacher Gewerbeführer entstanden.


Rückblickend sind alle am Dorffest Beteiligten mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Auch wenn die genaue Abrechnung noch nicht vorliegt kann man jetzt schon sagen, dass sich die viele Organisation, Auf- und Abbauarbeit gelohnt hat und dass am Ende auch für jeden Verein etwas übrig bleibt.


Sehr gut bewährt hat sich auch das gemeinsame Vorgehen von Feuerwehr, Berg­rettung und Trachtenverein: Das Rotationsprinzip, bei dem jeder Verein jedes Jahr für einen anderen Bereich zuständig ist (Bier / Wein-Limo / Bratwürstel), aber alle Einnahmen gemeinsam in eine Kasse kommen und dann auf alle drei verteilt werden, bringt mehr Fairness, nur eine Kassa und für die Kassiere der Vereine deutlich weniger Abrechnungsaufwand. Daher wird man dieses System in den nächsten Jahren fortsetzen.


0 Kommentare

Sa

18

Jul

2015

Sympaticus Wahl

Steinbach belegt Top-Platz

Stolz auf die Top-Platzierung; Foto: Tips.at
Stolz auf die Top-Platzierung; Foto: Tips.at

Nun ist es soweit: die Tips-Leserwahl der beliebtesten Gemeinde Oberösterreichs ist abgeschlossen. Bei der Bezirkssiegerehrung im Mai erreichte Steinbach den grandiosen ersten Platz in der Kategorie A (bis 1500 Einwohner)! Bei der Landeswahl im Juni reichte es dank eifrigem Voten aller SteinbacherInnen für Platz 6. Die Landessieger in den jeweiligen Kategorien durften sich über einen 5000-Euro-Scheck freuen. Diese beiden tollen Platzierungen zeigen, dass Steinbach für Viele ein lebens- und liebenswerter Ort ist auf den wir stolz sein können.


0 Kommentare

Fr

17

Jul

2015

Bierschmiede eröffnet

Bierschmiede-Eröffnung zog viele Besucher an
Bierschmiede-Eröffnung zog viele Besucher an

Bei Kaiserwetter, Grillhenderln und toller Stimmung wurde die „Bierschmiede“ von Pfarrer GR Mag. Janusz Zaba gesegnet und im Beisein von Bezirkshauptmann Dr. Martin Gschwandtner, dem Geschäftsführer des Tourismusverbandes Attersee­Salzkammergut Christian Schirlbauer, Bürgermeisterin Nicole Eder, Altbürgermeister Franz Kneissl und unzähligen Gästen feierlich eröffnet.

Gekonnt führten Bürgermeisterin Eder und Altbürgermeister Kneissl den Bieranstich durch und ließen somit das edle Getränk aus dem Fass.

Besonders erfreut zeigte sich Bierschmied Mario Scheckenberger auch über die Anwesenheit eines guten Freundes aus seiner beruflichen „Gösser Vergangenheit“, nämlich der des Abfahrtsweltmeisters Michael Walchhofer, der ihm alles Gute für seinen weiteren Weg und viel Erfolg für seine Brauerei wünschte.


0 Kommentare

Mi

15

Jul

2015

Landesräte in Steinbach

Eine wohltuende Rast legt Landesrat Franz Hiesl in Steinbach ein
Eine wohltuende Rast legt Landesrat Franz Hiesl in Steinbach ein

Drei Landesräte besuchten unsere Gemeinde

In den letzten Wochen kon­nten wir drei Landesräte bei uns in Steinbach begrüßen: Landesrat Hiegelsberger besichtigte den neuen Ziegenstall der Familie Gaigg Thomas und Eva. Landesrat Hiesl war am Radtag in Steinbach und Landesrätin Doris Hummer erkundigte sich über die aktuelle Situation bei unserem Kindergarten Steinbach. 


0 Kommentare

Sa

04

Jul

2015

Steinbacher Dorflauf 2015

Laufereignis fand zum 32. Mal statt

Zahlreiche Teilnehmer beim Knirpsbewerb des Steinbacher Dorflaufs; Foto: G. Lipotanovic
Zahlreiche Teilnehmer beim Knirpsbewerb des Steinbacher Dorflaufs; Foto: G. Lipotanovic

Am 4. Juli 2015 war Steinbach ganz im Bann vieler Laufbegeisterter: Bereits um 17:15 Uhr erfolgte der erste Startschuss bei dem sich die Kleinsten im „Knirpslauf“ auf der 350-Meter-Strecke messen und um den Sieg laufen.


Um 17:30 Uhr fiel dann der Startschuss für den Schüler- und Jugendbewerb der über 1.550 Meter Asphaltstrecke führte.


Der Hauptbewerb wurde um 18:00 Uhr gestartet. Viele Damen und Herren traten im Einzelbewerb oder in einer Staffel zur Leistungsschau an. Und das bei sehr hohen Temperaturen die dem Körper der Läuferin und des Läufers viel abverlangten.


Bei der Siegerehrung wurden dann der Elektrolytbedarf wieder gedeckt und der Hunger gestillt.


Für die Sicherheit auf der Strecke sorgte wie immer die Mannschaft der Feuerwehr die den Verkehr während der Bewerbszeit regelte. Das Rote Kreuz war vor Ort um Verletzungen möglichst schnell versorgen zu können.


Dank der Organisationsarbeit des Sportvereins - an vorderster Front Helmut Auerbach und Thomas Kneißl - konnte diese Veranstaltung so erfolgreich durchgeführt werden.


0 Kommentare

Do

02

Jul

2015

Kameradschaftsbund Ehrung

Überreichung Ehrenurkunde; Foto: E. Hausleithner
Überreichung Ehrenurkunde; Foto: E. Hausleithner

Kurt Loy geehrt

Im Rahmen der JHV unseres Kameradschaftsbundes erhielt Kurt Loy eine besondere Auszeichnung. Für die langjährige Pflege der Kriegerdenkmäler bei der Pfarrkirche und im Weißenbachtal erhielt er  das goldene Ehrenkreuz des Österreichischen Schwarzen Kreuzes verliehen – herzliche Gratulation. 


0 Kommentare

Mi

01

Jul

2015

Franz Kneißl tritt jetzt leiser

Rückblick auf mehr als 10 Jahre Einsatz für Steinbach als Bürgermeister

ÖVP Steinbach bedankt sich bei Franz Kneißl für seine Verdienste um  Steinbach
ÖVP Steinbach bedankt sich bei Franz Kneißl für seine Verdienste um Steinbach

Mit 9. April 2015 ging eine große politische Karriere in Steinbach zu Ende, die sich über Jahrzehnte erstreckt hat: Franz Kneißl hat sein Gemeinderatsmandat und Bürgermeisteramt aus gesundheitlichen Gründen zurückgelegt.


Er war für unsere Steinbacher ÖVP seit 1985 Abgeordneter im Gemeinderat und seit 2003 stand er der Gemeinde als unser Bürgermeister vor. Alle Projekte aufzuzählen, die in dieser Zeit umgesetzt worden sind, würde sicherlich den Rahmen dieser Zeitung sprengen, aber das größte war sicherlich unser Dorfzentrum. 


Die Entstehung dieses Dorfzentrums spiegelt sicherlich die Denkweise von Franz wieder. Die Entscheidungsfindung war bei ihm immer auf einer breiten Basis, so war ihm ein Bürgerbeteiligungsprozess bei vielen großen Entscheidungen wichtig (z.B. Dorfentwicklungsprozess, Dorfzentrum, Agenda 21,…). Wenn die Entscheidung aber getroffen war, dann wurde das Projekt mit Konsequenz umgesetzt.    


Die politische Arbeit hat sich nicht nur auf den Gemeinderat konzentriert, so ist Franz seit 1975 ÖAAB-Mitglied und ist diesem Bund von 1987 bis 2003 als Obmann vorgestanden. 


Im Rahmen der letzten Fraktionssitzung haben wir uns bei Franz herzlich bedankt und als kleines Vergelts Gott einen Trachtenhut und eine  Barthülse mit dem Steinbacher Wappen geschenkt. 


Wir, die ÖVP Steinbach sagt nun nochmals im Namen aller ÖVP-Mitglieder und unserer zahlreichen Unterstützer ein einfaches DANKE für die Zeit, die Du Dich bisher für unser Steinbach eingesetzt hast. Dieses DANKE gilt auch für Deine Gattin Erika, die Dir den Rücken für Deine Tätigkeiten immer frei gehalten hat.



0 Kommentare

Mo

29

Jun

2015

Intensiv-Englisch-Kurs in der Volksschule

Fremdsprachenkenntnisse sind wichtige Basis für die Zukunft

Nach einer Woche Intensiv-Englischkurs mit Studenten aus England konnten die Schüler ihr Wissen bei einer gelungenen Veranstaltung zum Besten geben. Am Nachmittag wurde bei herrlichem Wetter der nahende Volksschulabschluss gefeiert.


0 Kommentare

Mo

15

Jun

2015

Sporthalle Seefeld News

Neuigkeiten beim Tag des Sports präsentiert

Im Mai konnte man sich beim Tag des Sports von der sanierten Sporthalle in der Freizeitanlage überzeugen. Bei Hockey, Fußball, Klettern, Tennis etc. am Funcourt hatten die Kinder und auch die Erwachsenen eine Menge Spaß. Für das leibliche Wohl und die musikalische Umrahmung durch die Tanzlmusi war ebenfalls gesorgt.


Die Indoor-Kletterwand glänzt mit 34 komplett neuen Routen vom vierten bis zum neunten Schwierigkeitsgrad mit einer Kletterlänge bis zu 13 Metern. Wenn auch Sie Lust auf sportliche Betätigung mit Gleichgesinnten haben, so haben Sie an folgenden Tagen die Möglichkeit dazu:


Erwachsene: jeden Mittwoch ab 19 Uhr Klettertreff, jeden Donnerstag von 18 bis 20 Uhr Badmintontreff (Schläger und Bälle vor Ort erhältlich). Kinder: jeden Mittwoch Fußballtraining.


Der Zutritt zur Halle erfolgt nunmehr ausschließlich über ein Online-Reservierungssystem nach erfolgter Registrierung. Die Preise und Reservierungsvoraussetzungen entnehmen Sie bitte der neuen Homepage des Steinbacher Sportvereins:

www.steinbacher-sportverein.at


An dieser Stelle bedanken wir uns beim Sportverein und allen Helfern für ihr Engagement in den vergangenen Monaten. Es gibt sicher nicht viele vergleichbare Orte, die mit einer solch tollen Halle aufwarten können. 


0 Kommentare

So

31

Mai

2015

Goldhauben-Flohmarkt

Geld für karitative Zwecke gesammelt

Flohmarkt; Foto: G. Bader
Flohmarkt; Foto: G. Bader

Am 30. und 31. Mai 2015 fand zum wiederholten Male ein Flohmarkt der D‘Schobastoana Goldhaubenfrauen statt. Der Markt erfreute sich einem regen Andrang. Einige Besucher kamen sogar an beiden Tagen vorbei und fröhnten der Kauflust! Nach dem Stöbern durch  Dekorations- und Gebrauchgegenständen konnten sich die Gäste bei Kaffee und Kuchen über die erstandenen Dinge freuen. Der Erlös der Veranstaltung wurde ausschließlich sozialen Zwecken gestiftet. Ein Teil verwendeten die Organisatorinnen für die Anschaffung eines Rollstuhls. Der Pfarre Steinbach wurde eine Spende vermacht, welche den Betrag zugunsten der Flüchtlinge verwendete.


0 Kommentare

Sa

30

Mai

2015

Sandkostenaktion

ÖAAB-Aktion machte vielen Kindern eine große Freude

ÖAAB-Team bringt Sand für die Sandkisten der Kinder
ÖAAB-Team bringt Sand für die Sandkisten der Kinder

Rechtzeitig zum Frühlingsstart bekamen unsere Steinbacher Kinder wieder kostenlos eine Sandfüllung für ihre Sandkisten. An 24 Haushalte wurde der Sand geliefert und auch die Sandkisten bei der Volksschule und beim Kindergarten wurden neu gefüllt. Danke an unseren ÖAAB unter der Führung von Stefan Santer und allen, die bei dieser Aktion geholfen haben.


0 Kommentare

Do

21

Mai

2015

Wiedereröffnungsfeier

Burggrabenklamm und Landungssteg

Weg in die Burggrabenklamm; Foto: G. Lipotanovic
Weg in die Burggrabenklamm; Foto: G. Lipotanovic

Das Naturdenkmal Burggrabenklamm wurde nach dreijähriger Planungs- und Bauzeit im Mai mit rund 300 Gästen und zahlreicher Prominenz aus Politik und Wirtschaft feierlich wiedereröffnet. Durch die Zusammenarbeit aller beteiligten Gemeinden, der Länder OÖ und Salzburg, der Tourismusverbände sowie der Bundesforste konnte dieses tolle Projekt realisiert werden. Das Highlight dieses einzigartigen Wanderweges ist eine metallene Hängebrücke über den rauschenden Wildbach. Der Zugang zur Klamm erfolgt über ein Drehkreuz (Eintritt EUR 1,-). Wie in einer unserer letzten Ausgaben berichtet, werden mit den Einnahmen die laufenden Wartungs- und Überprüfungsarbeiten finanziert.


Der Waldwanderweg von der Ferrary-Kapelle bis zum Eingang der Klamm wurde neu gestaltet. In Kooperation mit der Attersee Schifffahrt ist es auch gelungen, die Schiffsanlegestelle Burggrabenklamm zu revitalisieren. Die beiden Rundkurse SÜD (der „Villenkurs“ und der „Klein-Venedig-Kurs“) halten jeweils bei der Klamm. Wanderer und Besucher der Klamm können somit von allen Atterseegemeinden aus ihre Tour bequem mit einem öffentlichen Verkehrsmittel unternehmen.



0 Kommentare

Sa

04

Apr

2015

Baugründe für Steinbacher in Kaisigen

Die Ergebnisse aus bisher geführten Gesprächen entsprachen nur eingeschränkt den Anforderungen der Raumordnung. Bis zum Vor­ort-Termin vor einigen Wochen! Die Vertreter von Naturschutz, Raumordnung und Gemeinde konnten trotz vieler Bedenken ein eindeutiges „JA“ zur Weiterentwicklung der Raumplanung in dieser Sache erarbeiten. Bedingung ist die Entwicklung eines Bebauungsplans, welcher der Sensibilität der Hanglage Rechnung trägt. Dieser Plan muss entsprechende Aufschließungs- und Hochwasserschutzmaßnahmen enthalten. Die Baulandbefriedigung des örtlichen Wohnbedarfs rechtfertigt aber den entstehenden Mehraufwand!

0 Kommentare

Do

02

Apr

2015

Gesunde Gemeinde Jahreshauptversammlung

Am 27. März 2015 lud die Gesunde Gemeinde zur Jahreshauptversammlung. Nach einem Rückblick auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres, wurden die Schwerpunkte des aktuellen Jahres „Mahlzeit miteinand‘“ und „Wir machen Meter“ vorgestellt. Eine angeregte Diskussion zu möglichen Aktivitäten entbrannte. Sofort fixiert wurde ein Yoga-Frühstück am 20. Juni 2015! Die Einheit wird von Frau Birgit Hofstätter geleitet und eignet sich für jung & alt. Der Vormittag klingt beim Frühstück aus. Aufgrund des positiven Feedbacks findet auch heuer wieder die Obstsalat-Aktion beim Dorflauf statt. Als weiteres Event ist ein Vortrag zur Darmgesundheit geplant (Terminankündigungen folgen). Auf zahlreiches Kommen zu den Veranstaltungen freut sich die Gesunde Gemeinde.

0 Kommentare

Do

02

Apr

2015

Verein Kind und Kegel: Neue Obfrau

Der Verein Kind und Kegel wurde neu aufgestellt.  Als Obfrau wurde Maria Gaigg aus Weißenbach gewählt. Im Vorstand sind nun: Johanna Lüzlbauer Unterroith, Regina Schachl Haslach und Marlene Scheckenberger Seefeld. 


Unter dieser Leitung sind schon das Nikolausfest am Dorfplatz und der Kinderfasching am Faschingssonntag mit begeisterten Kindern und Eltern gefeiert worden. Herzlichen Glückwunsch und weiterhin alles Gute bei dem Einsatz für die Familien und vor allem für die Kinder von Steinbach am Attersee.

0 Kommentare

Do

02

Apr

2015

Mehr Geld Für Vereine

Der sogenannte „15-€-Erlass“ ermöglicht der Gemeinde eine direkte Unterstützung der Vereine.  Die ehrenamtliche Tätigkeit der Vereine ist für eine lebendige Gemeinde  außerordentlich wichtig. Als kleine finanzielle Anerkennung haben in den vergangenen Jahren die Vereine (z.B. D’Schobastoana, Sportverein, Kind und Kegel,…) Zuschüsse zwischen ca. 100 € und 4.800 € bekommen. 


Die Aufsichtsbehörde in Linz hat eine Wertanpassung auf 18 € vorgenommen. 

So konnte eine Erhöhung der Zuschüsse für die Vereine ab 2015 um 15 % erreicht werden.

0 Kommentare